Rufen Sie uns an!

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung

Service-Telefon ANUBIS

Ihren zuständigen ANUBIS-Partner finden
Sie über unsere PLZ-Suche unter
:

ANUBIS in Ihrer Nähe
Anubis-Partner-Karte


ANUBIS-Virtueller Tierfriedhof

❣️❤️ Luna ❤️❣️ 26.03.2003 - 11.06.2018

✨⭐ Rosé ⭐✨ ca. 2004 - 2.08.2018
✨⭐ Rosé ⭐✨ ca. 2004 - 2.08.2018 ✨✨✨✨✨✨✨ Bitte entschuldigt Mal wieder falls ich Rechtschreibfehler im Text habe, ich sehe vor lauter Tränen Mal wieder nicht was ich schreibe. ......................................... ⛄⛄⛄⛄⛄⛄⛄⛄⛄ ......................................... 23.12.18 geliebte Mausi jetzt bist du schon ein bisschen mehr als ein halbes Jahr nicht mehr bei uns und ich weine immer noch jeden Tag. Morgen ist Weihnachten ⛄und normal gab es Nachmittags immer Bescherung für euch, aber morgen kann ich d. nicht, es gab schon Geschenke. ☃️ Ich bin so unendlich traurig Weihnachten ohne dich zu feiern, es wird schlimm werden und liebes Röschen du durftest gar keines bei uns feiern, auch d. macht mich sehr traurig.⛄ Im letzten halben Jahr ist so viel passiert, erst haben wir dich verloren, dann Mysti, die Katze meiner Eltern und dann das Röschen. ......................... Am 9.10 ist ja Teddy bei uns eingezogen, weil Ozzy so einsam und traurig war. Leider vertragen Ozzy und Teddy sich immer noch nicht, vielleicht kannst du und das Röschen ihnen ins Öhrchen flüstern, daß sie sich endlich vertagen sollen.☃️ 10.09.2018 geliebte Mausi jetzt bist du schon ein viertel Jahr ein Sternenkätzchen und wir vermissen dich so schrecklich. Ich konnte den Sommer auf meinem Chillsofa nicht genießen, denn du hast immer mit mir auf dem Sofa gechillt und nun muss ich es alleine tun. Ich denke immer noch jeden Tag an dich und muss sehr viel weinen. Das letzte viertel Jahr war, wie du weißt, nicht schön für uns. Liebes Mäusezähnchen bitte passe auf dein Brüderchen auf, wie du weißt hat er ja nicht nur eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung und Schilddrüsen Probleme, nein jetzt hat er auch noch Probleme mit den Nieren. Er muss ja jetzt Nierenfutter fressen und es schmeckt ihm nicht. Wenn du das nächste mal durch das Sternenschlupfloch ✨kommst, dann flüstert ihm in seine Öhrchen, daß er das Futter Fressen soll. Ich kann ihn nicht auch noch so schnell verlieren ⭐ ✨❤️☀️❣️⭐❤️✨❤️☀️❣️⭐❤️✨❤️☀️❣️❤️ 1.09.2018 kleines Röschen, jetzt bist du schon ein Monat ein Sternenkätzchen. Geliebte Luna, meine Mausi, meine Mumu, wir vermissen dich so schrecklich. Wie du weisst hatten wir ja am 24.07. die kleine Rosé zu uns genommen, damit dein Brüderchen Ozzybärchen ( und auch ich ) nicht so alleine ist. Leider durfte sie nur 10 Tage bei uns bleiben. Kleines Röschen, nie hätte ich gedacht als wir am 2.08 zum Tierarzt gingen, daß wir dich gehen lassen müssen. Du warst so schwer krank, dein Körper war total voll mit Wasser, die Tierärztin meinte du müsstest qualvoll ersticken. Schweren Herzens mussten wir dich gehen lassen, ich hielt dich in meinen Armen bist du für immer eingeschlafen bist. Wir machen uns immer noch große Vorwürfe und fragen uns ob du noch leben würdest wenn wir dich nicht zu uns geholt hätten. War es alles zu viel für deinen geschwächten Körper. Bitte verzeih uns. ✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨ Bitte entschuldigt eventuelle Fehler im Text, ich schreibe hier unter Tränen und sehe daher zwischendurch nichts mehr. Geliebte Zuckerschnute du bist jetzt schon 4 Wochen ein Sternenkätzchen und wir vermissen dich so. Niemand mehr der uns zärtliche Kopfstöchen gibt, keine klatschnasse Schnute im Gesicht, niemand der uns pflegt wenn wir krank sind, keine Vollbeschimpfungen mehr wenn etwas nicht nach deinem Köpfchen ging und niemand mehr der auf mir liegt wenn es mir schlecht geht und ich meine Angstzustände habe. ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️ Du hast es geliebt auf dem Arm spazieren getragen zu werden und hast mich auf Schritt und Tritt verfolgt ❤️ Du fehlst mir so ❤️ Ich weiß nicht wie ich meine Trauer überwinden kann soll. ⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐ Ich weiß noch genau wie du zu uns kamst, wir hatten dich wegen deinem Brüderchen Ozzybärchen geholt, weil er so alleine war. Du hast dich erstmal stundenlang hinter dem Kühlschrank versteckt. Bald tautest du auf und Ozzy und du waren ein ❤️ und eine Seele. Wir haben dich mit 9 Monaten kastrieren lassen und danach habt ihr euch leider nicht mehr so gut verstanden und es folgen oft die Fetzen ;-( *******************"**************** Wir ließen euch jedes Jahr impfen, so wie es der Tierarzt empfiehlt, keiner sagt uns, daß jedes Jahr impfen nicht gut ist und ihr bekamt beide ein Fibrosarkom. Wir ließen dich operieren, aber es kam wieder, daher ließen wir Ozzy nicht operieren. ******************************************* Im Dezember 2016 wurde Ozzy krank und starb fast zwei Mal. Im Januar 2017 wurde er operiert und seither geht es ihm besser . Er bleit halt chronisch krank und wir sorgten und sehr um ihn. Im Spätjahr 2017 merke ich wie du dich veränderste, du sahst vor irgendwelchen Wänden, schauste sie lange an und manchmal ranntest du auch dagegen, auch glaubte ich du würdest auf einem Auge blind. Wir gingen zu unserer Tierärztin und sie meinte du wärest auf dem Auge fast blind und vielleicht würdest du dement, aber sonst wärest du gesund. Anfang 2018 verändert sich dein Verhalten total du lagst nicht mehr so oft bei uns und verfolgte mich nicht mehr und du wurdest sehr ungeschickt, auch nahmst du immer mehr ab ;-( Wir gingen im Frühjahr 2018 wieder mit dir zur Tierärztin, weil es immer schlimmer wurde und du jede Nacht heultest und laufend über das Bett liefst, vorzugsweise über unsere Gesichter. Es wurde Blut genommen, wir bekamen die Aussage du hättest für eine Katze in deinem Alter Topp Blutwerte und wir bekamen Medikamente gegen Demenz ;-( Am 7.04.18 wachte ich am frühen Morgen auf, du warst aus dem Bett gefallen und liefst im Kreis und hattest gebrochen. Wir fuhren zum Notdienst, da angekommen ging es dir wieder gut und du bekamst zwei Spritzen. Am 10.04 gingen wir zu unserer Tierärztin und sie war geschockt über deinen Zustand. Sie machten ein CT und wir bekamen die Diagnose, du hattest einen riesigen unoparablen Hirntumor ;-( und sie fragte uns ob sie dich gleich erlösen soll, oder ob sie dir palliativ Cortison geben soll. Wir entschieden uns natürlich für das Cortison, leider wirkte es nicht 3-4 Wochen sondern nur zwei Wochen und die Abstände wurden immer kürzer. Nach der Spritze ging es dir immer besser, bis es dann nicht mehr wirkte. Am 11.06 gingen wir dann den letzten Weg mit dir. Ich hielt dich in den Armen als sie dir die Kanüle setzen und du dabei gefaucht hast, ich hielt dich als du die Narkose bekamst, ich hielt dich als du starbst und hielt dich als dein Papi vor uns kniete und in Tränen ausbrach und ich geschockt war wie schnell du für immer eingeschlafen bist. Wir nahmen dich mit nach Hause und setzen uns zusammen auf das Sofa und küssten und schmusen mit dir⭐⭐⭐ Als die Dame von Anubis kam, schüttete es wie aus Kübeln, so als ob du uns nicht verlassen wolltest. Irgendwann musste die nette Damen gehen und du bekamst dein Bändchen um und ich legte dich ganz vorsichtig in den Kunststoffbehälter. Dein Papi und ich brachten dich zum Auto und ich schaute dir nach bis ich dich nicht mehr sehen konnte. Am 20.06.18 hollten wir dich ab und die Sonne schien, so als ob du dich freuen würdest zu uns zurück zu kommen. ❤️⭐❤️⭐❤️⭐❤️⭐❤️ Mausi endlich haben wir dich wieder zurück **************************************************************** Geliebte Luna ❤️ jetzt bist du schon eine Woche nicht mehr bei uns :-( und wir vermissen dich alle ganz arg. Dein Bürderchen frisst seit ein paar Tagen endlich wieder und muss nicht mehr brechen. Bitte passe auf ihn auf. ❤️ ************************************************** Steh nicht an meinem Grab und weine. Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht. Ich bin wie tausend Winde, die wehen. Ich bin das diamanten Glitzern des Schnees. Ich bin das Sonnenlicht aus reifendem Korn. Ich bin der sanfte Herbstregen. Wenn du aufwachst in des Morgens Stille, bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug. Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet. Stehe nicht an meinem Grab und Weine, ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot. ( Penelope Smith )
Tonia Rohrmus
Betreut von ANUBIS-Tierbestattungen - Partner Karlsruhe , Christian Richers

❣️❤️ Luna...

* 26.03.2003

† 11.06.2018

❣️❤️ Luna ❤️❣️ 26.03.2003 - 11.06.2018
Kerze anzünden Kondolenz schreiben
Kerze anzünden
Kerze anzünden
Kondolenz schreiben
Kondolenz absenden

Galerie

9 Bilder

Gedenklichter

23397 Besucher waren hier | 307 Kerzen brennen heute



Kondolenzen

29 Kondolenzen

Keiner wird vergessen, dazu haben wir unsere Lieben zu sehr geliebt. Herzliche Grüße: Manfred mit Pinky im Herzen!!!
Antwort:
Danke ❤️
Der Wind

Der Wind erzählt es Dir ganz leise
meine Erinnerungen an Dich
begleiten Dich auf Deiner letzten Reise.

Du bist mir so nah und doch so fern
leuchtest jetzt am Himmel für mich als schönster Stern.

Jede Träne von mir die zu Boden fällt
eine Geschichte über unserer Liebe erzählt.

Ich vermisse Dich so sehr
und doch weiß ich, Du kommst nicht mehr.

Dich nie wieder zu sehen erfüllt mich mit Schmerzen
mir bleibt nur die Liebe für Dich in meinem Herzen.

(Autor: Kaskan)
Antwort:
Danke ❤️
Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiß nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiß, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)
Antwort:
Danke ❤️
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein,
uns immer wieder fehlen.
Antwort:
Danke ❤️
Virtueller Tierfriedhof
Virtueller Tierfriedhof
ANUBIS Forum
ANUBIS-Forum
Gästebuch
Gästebuch
Produkte / Urnen
Produkte / Urnen
Presse / Downloads
Presse / Downloads
DEKRA zertifiziert