Rufen Sie uns an!

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung

Service-Telefon ANUBIS

Ihren zuständigen ANUBIS-Partner finden
Sie über unsere PLZ-Suche unter
:

ANUBIS in Ihrer Nähe
Anubis-Partner-Karte



ANUBIS-Forum

× Verbesserungsvorschläge für den Virtuellen Tierfriedhof bitte hier sammeln.

Lina-von Wachhund getötet: Meine Aufklärungsarbeit zur Verantwortung ihres Todes

  • emmavonportugal
  • Autor
Mehr
27 Jan 2024 14:55 - 03 Feb 2024 13:11 #16744 von emmavonportugal
Hallo an alle, die an der Aufklärung von Linas grausamen und bestialischen Tod interessiert sind!
Ich bin so dankbar, dass mir hier von einem Hundefrauchen ein sehr guter Tipp gegeben wurde!
Ju, das Frauchen von Kimmy und Barney meinte, dass ich den Innenminister anschreiben soll.
Dies habe ich Anfang Dezember getan und einen Tag nach Weihnachten erhielt ich von der Kreispolizeibehörde
des Landkreises Karlsruhe die Info, dass das Innenministerium eine Prüfung dieser Vorfälle aufgrund der
Gefahr für die Bevölkerung angeordnet hat. Es geht hier um die Schädigung der öffentlichen Sicherheit
und Ordnung, und zwar durch die Versäumnisse der Gemeinde / Ordnungsamt!
So wurde z.B. nach dem bestialischen Tod von Lina seitens der Gemeinde lediglich angeordnet, dass der 
gefährliche Hund seitens des Halters weggebracht werden muss! Mehr nicht! Somit ist diese Gefahr
durch den Hund nur an einen anderen Ort verlagert worden! Das ist aber nur ein Beispiel! Aufgrund meiner
Akteneinsicht, weiß ich nun, dass noch mehr Fehler seitens des Ordnungsamtes begangen worden sind!
Ich denke, dass das Personal im Ordnungsamt mit seinen Aufgaben absolut überfordert ist und dem Personal
dort auch nicht klar ist, auf welchem verantwortungsvollen Posten sie sitzen! 
Ich erwarte nun durch die Prüfung TRANSPARENZ, so habe ich das auch dem Innenminister mitgeteilt!
Denn Transparenz schafft Vertrauen in die Gemeinde, welches jedoch nicht mehr vorhanden ist! Und es geht
um Anordnungen der Gemeinde, die eine Gefahr(enlage) abwendet und nicht fördert!
Ich werde am kommenden Wochenende eine Frau treffen, die beim Innenministerium in Niedersachsen arbeitet.
Von ihr erhoffe ich mir, dass sie mir vielleicht Maßnahmen nennen kann, die das Ergebnis einer solchen Prüfungsanordnung
sind. Vielleicht kann die Prüfungsbehörde / Innenministerium auch personelle Veränderungen durchsetzen? Das wäre 
meines Erachtens dringend erforderlich. 
Lina hätte auch ein Kind sein können, denn dieser gefährliche Hund kann nicht zwischen Zweibeinern und Vierbeinern unterscheiden!
UND Linas Tod darf nicht einfach unter den Teppich gekehrt werden! Es gibt Verantwortliche, jedenfalls entnehme ich das der Akte.
Viele Grüße Ute
Letzte Änderung: 03 Feb 2024 13:11 von emmavonportugal.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michaela, Monty+Luna+Sunny+Josy, Kai G., Kaisercla, Brunoblau, PW, Katze Sandy, BarneyuKimmy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BarneyuKimmy
  • BarneyuKimmys Avatar
Mehr
30 Jan 2024 19:16 #16758 von BarneyuKimmy
Hallo Ute,

willkommen im Forum und vielen Dank, dass du uns auf dem Laufenden hältst.
Bin sehr gespannt, wie das ausgeht.
Dieser Wachhund darf nie wieder einen Menschen verletzen oder einen Hund töten.

Liebe Grüße
Jutta

Behandle dein Haustier so, dass du im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kommst (Pascal Lachenmeier)
Folgende Benutzer bedankten sich: emmavonportugal, PW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Luna Rohrmus
Mehr
30 Jan 2024 23:18 #16759 von Luna Rohrmus
Liebe Ute,
glaube mir ich kann dich sehr gut verstehen und es tut mir unendlich leid wegen Lina, aber mir tut auch der Wachhund sehr leid, er kann leider nichts dafür.
Er gehört in verantwortungsvolle Hände.
LG Tonia
Folgende Benutzer bedankten sich: Carney Diana, chinaben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Pippilotta
  • Pippilottas Avatar
Mehr
03 Feb 2024 11:57 #16785 von Pippilotta
Liebe Ute,
ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen.
Das ist eine ganz furchtbare Situation
Folgende Benutzer bedankten sich: emmavonportugal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • emmavonportugal
  • Autor
Mehr
03 Feb 2024 13:17 #16787 von emmavonportugal
Liebe Jutta, ich ehrlich gesagt auch!
Nachdem mir von der Frau aus Niedersachsen, die dort im Innenministerium arbeitet, etwas die Hoffnung genommen wurde. Immer wieder bekomme ich zu hören 'eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus'. Ja, eigentlich stimme ich dieser Erfahrung auch zu, aber dennoch habe ich noch die Hoffnung, dass es ehrliche Ergebnisse gibt, bei dieser Prüfung.

... ich glaube ich käme mit o.g. Zitat klar, wenn ich plötzlich Lina wäre! Ich denke, sie würde mich gut behandeln! :-)
LG Ute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • emmavonportugal
  • Autor
Mehr
03 Feb 2024 15:42 #16788 von emmavonportugal
JA, liebe Tonia!! LG Ute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Lucky + Sunny
  • Lucky + Sunnys Avatar
Mehr
03 Feb 2024 21:24 #16790 von Lucky + Sunny
Guten Abend ihr,

erstmal mein aufrichtiges Beileid zur Lina. 😔
Bin zwar täglich hier, aber irgendwie schaue ich nicht so oft ins Forum..

Hab von einer Bekannten gerade die gleiche Situation.. Allerdings war ihr Hund diejenige, die einen anderen Tot gebissen hat..

Das schlimme ist, vor 2 Jahren wurde sie schonmal wegen eines Beissvorfalls Angezeigt - und die Hundestaffel hat den Hund auf den Kopf gestellt, aber für "brav" gehalten. Nichts auffälliges. Und nun hat er einen anderen Hund vor den Augen seines Herrchen tot gebissen, und das Herrchen, beim versuch seinen Hund zu retten, ist er so schwer gestürtzt, dass er nun schon 2x operiert werden musste..

Das schlimme, das alles hätte verhindert werden können, wenn das egoistische Frauchen einfach den Maulkorb aufgezogen hätte beim Gassi.

Heute Abend war wieder ein Test mit der Hundestaffel - und ganz ehrlich, ich wünschte, dass der Hund von da weg kommt, in Verantwortungsbewusste Hände..

Tut mir so Leid, was Dir und deiner Lina passiert ist. 😔
Folgende Benutzer bedankten sich: emmavonportugal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • emmavonportugal
  • Autor
Mehr
06 Feb 2024 10:14 #16821 von emmavonportugal
Guten Morgen,
jetzt bin ich interessiert, was mit dem Beißhund der Bekannten passiert ist. Wurde irgend etwas angeordnet seitens der Stadt/Gemeinde/Hundestaffel? Ich hoffe sehr, denn solche Hunde bringen die anderen normalen Hunde in Verruf. Ich frage mich nur, was passiert ist, dass ein Hund derart aggressiv reagiert! ... das Ende der Leine hat da offensichtliche Fehler gemacht.
Liebe Grüße Ute mit der gutmütigen Lina im Herzen, die ich jeden Tag vermisse!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • emmavonportugal
  • Autor
Mehr
13 Feb 2024 19:30 #16846 von emmavonportugal
Guten Abend,
es gibt ja drei Parteien, die Schuld an Linas Tod haben. Eine Person hat ungeprüft das Tor zum Tierpark geöffnet, also ohne sich zuvor zu vergewissern, ob der gefährliche Wachhund bereits im Zwinger ist. Diese Person wurde von der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Vor kurzem bekam ich nun das Angebot von der Gerichtshilfe (Mediatorin), ggf. an einem sog. Täter-Opfer-Ausgleich teilzunehmen, wozu ich mich auch bereiterklärt habe. 
Hierzu konnte ich Forderungen äußern, und zwar zur Wiedergutmachung. Lina wird zwar nicht wieder lebendig, doch gibt es diese Möglichkeit.
Als Opfer, also Betroffener, kann man u.a. auch Wiedergutmachungsleistungen in Form von Schadensersatz fordern, was ich auch getan habe.
Nun erhielt ich heute von der Mediatorin die Info von dem jungen Mann (=Täter), dass er kein Geld hätte und außerdem mein Hund auch durch eine Geldzahlung nicht wieder lebendig wird und er deshalb auch von einer Geldzahlung absieht. Zu einer Entschuldigung wäre er (nach 3 1/2 Monaten) aufgrund der Aufforderung der Gerichtshilfe bereit! ... ICH werde jedoch nach 3 1/2 Monaten keine Entschuldigung mehr annehmen und seine Argumente gegen eine Schmerzensgeldzahlung sind für mich einfach nur noch dreist! Drei Parteien tragen Schuld! ABER ich muss für mein Recht kämpfen und das schon 3 1/2 Monate. Das ist unzumutbar, auch weil die anderen drei Parteien einfach so weiterleben wie zuvor! Für die hat sich nichts geändert! Denen fehlt kein geliebtes Haustier und die müssen für ihr Recht auch nicht kämpfen! Ich kann nur noch den Kopf schütteln! Liebe Grüße Ute.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rala, Kai G., IceAge, Brunoblau, Sanni, PW, BarneyuKimmy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • IceAge
  • IceAges Avatar
Mehr
14 Feb 2024 10:32 #16847 von IceAge
Liebe Ute,
ich finde es gelinde gesagt eine Unverschämtheit, wie der Täter dich abfertigen will.Und ich würde es nicht auf sich beruhen lassen. Such Dir doch einen Anwalt - die erste Beratung ist kostenlos und lass ihn Deine Chancen checken. Nein, Lina wird davon nicht wieder lebendig, aber so ohne Konsequenzen - das geht gar nicht. Irgendwann gehst Du zu ihr - und dann kannst Du sagen, Du hast alles getan, dass ihr Gerechtigkeit widerfährt.

Liebe Grüsse von
Maren mit ihren 6 Engelchen
Folgende Benutzer bedankten sich: emmavonportugal, PW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • PW
  • PWs Avatar
Mehr
14 Feb 2024 13:47 #16848 von PW
Liebe Ute, das sehe ich wie Maren.
Es geht gar nicht wie der Täter dich abkanzeln will!!!!
Deine Lina wird zwar nicht mehr lebendig,
ABER i-wann bist du bei ihr und dann kannst du ihr sagen dass du für sie gekämpft hast!
Bitte nicht verzagen und weiter kämpfen!
LG Petra mit Balu und Mia🐝im 💕 und Tapsi neben mir
Folgende Benutzer bedankten sich: emmavonportugal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • BarneyuKimmy
  • BarneyuKimmys Avatar
Mehr
14 Feb 2024 14:52 #16849 von BarneyuKimmy
Hallo ihr Lieben,

Täter ist m.E. so eine Sache. Er war doch nur der Dumme (Angestellte?), der ungeprüft die Tür zum Tierpark öffnete, um Ute mit Lina rein zu lassen.

Täter ist für mich der Wachhund, der von seinem Eigentümer zur Bestie abgerichtet wurde und der seinen gefährlichen Hund nicht rechtzeitig vor Öffnung des Tierparks in den Hundezwinger sperrte.

Und dass der Hundehalter und Verantwortliche für den Tierpark nicht mit in der Haftung ist, finde ich fragwürdig.

Nachdenkliche Grüße, Jutta

Behandle dein Haustier so, dass du im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kommst (Pascal Lachenmeier)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Virtueller Tierfriedhof
Virtueller Tierfriedhof
ANUBIS Forum
ANUBIS-Forum
Gästebuch
Gästebuch
Produkte / Urnen
Produkte / Urnen
Presse / Downloads
Presse / Downloads
DEKRA zertifiziert