Rufen Sie uns an!

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung

Service-Telefon ANUBIS

Ihren zuständigen ANUBIS-Partner finden
Sie über unsere PLZ-Suche unter
:

ANUBIS in Ihrer Nähe
Anubis-Partner-Karte


ANUBIS-Forum

Manchmal fehlen die Worte...

  • Donna
  • Donnas Avatar Autor
Mehr
10 Jun 2019 11:18 #8089 von Donna
Manchmal fehlen die Worte... wurde erstellt von Donna
...so geht es mir gerade...

Entschuldigt bitte die fehlenden Kerzlein in den letzten Tagen, aber die Zeit war aufregend und mein Herz ist schwer..

Unser Nachbarskater, der bei seinen Leuten meist auf der Straße leben muss und kaum mal ins Haus darf, musste versorgt werden. Er hatte schon eine tiefe, klaffende Wunde am Hals und seine Menschen sind in Urlaub gefahren und er blieb so zurück.. auf sich selber gestellt, nur mit Zugang zur Garage, wo einmal am Tag ein Verwandter Futter hinstellt. Der nächsten Nachbarin wurde eine Salbe für die Wunde gegeben.. Diese hatte mich dann gebeten, auch Ausschau nach dem Katerchen zu halten, da er sich nicht blicken ließ...
Langer Rede, kurzer Sinn.. wir haben ihn einen Tag gesucht und dann völlig ermattet am Nachmitttag mit blutender Wunde und sichtlichen Schmerzen unter einem Gebüsch gefunden.. Ich habe ihn mitgenommen, er kommt ja auch sonst öfters zu uns und schläft ein paar Stunden auf dem Sofa. Nachdem er nun völlig apatisch dalag, auch kein Futter oder Wasser nahm, musste doch etwas getan werden.. ein Anruf bei unserem Tierarzt über die Notrufnummer.. und dann habe ich ihn Samstag Abend um halb neun noch hingebracht.. ohne Widerspruch ließ er sich aus der Box nehmen und untersuchen.. ich hatte den Eindruck, er war froh, dass ihm nun jemand hilft..
Der Tierarzt hat mir sofort gesagt, die Wunde ist so tief und geht bis zum Kehlkopf, die Gefahr einer Infektion ist immens und noch an diesem Abend hat er die Wunde gesäubert und geklammert. Es war wohl ein Marderbiss, oder er hat sich an einen scharfen Gegenstand so sehr verletzt.. ohne Hilfe ist es fraglich, ob er es überlebt hätte... Nun ist er noch in Obhut des Tierarztes und morgen kann ich ihn wohl wieder holen.. und da fängt das nächste Problem an.. er muss noch eine Woche im Haus bleiben, bis alles abgeheilt ist. Sonst war ja alles umsonst, wenn er es sich wieder irgendwo aufreißt!
Ich war so froh, dass unser Tierarzt am Samstag so spät am Abend sofort geholfen hat.. ich habe ja auch aus der Praxis noch mit dem Verwandten telefoniert, der immer das Futter hinstellt und ihm gesagt, was los ist und ich die Kosten für alles übernehme.. er war froh, dass wir uns gekümmert haben.

Tja.. und dann wurde ich von der Nachbarin aus dem Urlaub angerufen.. und ziemlich schroff abgekanzelt.. "dem Kater fehlt nichts, sie war beim Tierarzt.. die Salbe reicht".. die andere Nachbarin bekam zuvor eine Nachricht aufs Handy "der Kater kommt heim. Sofort!" .. und weder die andere Nachbarin, noch ich dürfen den Kater nehmen, wenn er heimkommt..

...und so stehe ich einfach sprachlos und traurig da...

Das Ganze nimmt mich sehr mit.. meine einzige Sorge ist, dass das Katerchen sich erholt.. ich kann doch nicht zusehen, wie er vielleicht hilflos und jämmerlich eingeht..

In welcher Welt leben wir denn nur... ach wie bin ich froh, dass wir uns hier haben.. uns so liebevoll auffangen, unterstützen und so herzlich verbunden sind!

Danke für all Eure lieben Kerzen.. bald auch von uns wieder!

Ich wünsche Euch Lieben noch einen schönen Pfingstfeiertag und zünde ein helles Lichtlein für all unsere Engelchen an ♥

In Dankbarkeit mit Herzensgrüßen
Petra mit Donna und Mona im Herzen
Folgende Benutzer bedankten sich: Rala, Renate, Bonny u Gismo von der Sickinger Höhe, Heidrich, Tammy, Ingrid Eugenie, Monty+Luna, Blacky, Christel, Katharina, Aida, viskala, Amigo, Lucla, Bollbach, ChristinaUndLeila, Kai G., Silvia, Joshi, Carney Diana, Dog75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Mayer
Mehr
10 Jun 2019 11:36 #8090 von Mayer
Mayer antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
❤️Liebe Petra ❤️
Du bist ein wirklicher Engel❤️ Ohne Dich wäre der Kater bestimmt jämmerlich und alleine eingegangen.
Es ist so unfassbar schrecklich wie manche Menschen sich gegenüber Ihren Tieren verhalten, wenn man so denkt wie die sollten sie keine Tiere halten!!! Auch ist es egal was sie jetzt sagen,sie sollen froh sein das es Menschen wie Dich gibt denen jedes Tier am Herzen liegt.
❤️Danke das es Dich gibt❤️Der Kater sieht das bestimmt genauso❤️

Ganz herzliche Grüße von Steffie mit Mausi im❤️
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • ChristinaUndLeila
  • ChristinaUndLeilas Avatar
Mehr
10 Jun 2019 12:11 #8091 von ChristinaUndLeila
ChristinaUndLeila antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra,
ich danke dir von ganzem Herzen, dass du dich um das Katerchen gekümmert hast. Das zeigt mir, was für ein wundervoller Mensch du bist ❤️ Fühl dich ganz lieb von mir umarmt. Ich drücke alle Daumen, dass der kleine Mann sich erholt und gesund wird. Und seine Besitzer zur Vernunft kommen. Unsere Vierbeiner sind so kostbare Wesen. Ich kann solches Verhalten einfach nicht verstehen und es tut so weh, wenn man hilflos zusehen muss.
Mir brauchst du zum Thema Katzen der Nachbarschaft nichts mehr zu sagen. Ich habe leider mit Sylvesters Besitzern genügend darüber erfahren, wie Menschen gegenüber Fellnäschen sein können. Aber darüber möchte ich hier nicht reden. Es verursacht noch genügend Tränen, wenn ich an den kleinen Kerl denke und wie es ihm ergangen ist.
Meine Devise lautet einfach: Wenn die Süßen meine Hilfe brauchen, bin ich da. So auch derzeit für Sylvesters Brüderchen Garfield.

Ganz liebe Grüße in tiefer Verbundenheit von deiner Christina mit Leila und Sylvester im Herzen ❤️
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Silvia
  • Silvias Avatar
Mehr
10 Jun 2019 12:58 #8092 von Silvia
Silvia antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra,

auch ich bin soo dankbar, dass du dich um das Kerlchen kümmerst. Du solltest dem zuständigen Tierschutzverein eine Info geben. Die müssen sich in solchen Fällen kümmern und die erstatten auch evtl. Anzeige und holen das Katerchen dann von deinen Nachbarn weg. Ich arbeite ja aktiv im Tierschutz und bin auch immer wieder erschüttert, wie unglaublich verantwortungslos und oberflächlich sich unsere Art gegenüber anderen Lebewesen verhält. Umso schöner ist es dann zu erfahren, dass es Menschen wie dich gibt.

Ganz liebe Grüße und noch ein großes Danke das es dich gibt

Silvia mit Josefine + Cassyopeia im ღ❤*ღ❤ღ❤*ღ❤
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Aida
  • Aidas Avatar
Mehr
10 Jun 2019 13:00 #8093 von Aida
Aida antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra, es tut so gut zu wissen das Du Dich dem armen Wesen angenommen hast. Was sind das für Menschen die einfach in den Urlaub fahren und Ihr Tier so zurück lassen. Man sollte sie anzeigen. So etwas macht einen richtig wütend. Ich hoffe sehr das sich das arme Katerchen erholt bei solch schrecklich Menschen. Ich umarme Dich mal ganz lieb. Liebe Grüße Ramona und Celly im Herzen ❤️❤️
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Christel
  • Christels Avatar
Mehr
10 Jun 2019 15:06 #8094 von Christel
Christel antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
…grausam, wie doch manche Menschen - sind es eigentlich Menschen? - mit ihrem Tier umgehen…
Du hast ja total richtig gehandelt liebe Petra, bloß gut, dass es solche verantwortungsvolle Menschen, wie Dich gibt. Vielleicht kannst Du im Garten einen Karton mit Decken aufstellen, dass er dort nächtigen kann, wenn Du ihn nicht mit ins Haus nehmen darfst.
Diese Leute sollten doch dankbar sein, dass Du alles in die Wege geleitet hast und noch vieles mehr.
Es ist einfach traurig und ich fühle mit Dir.
Ja in welcher Welt leben wir eigentlich gute Frage „Angst und Bange“ kann einem manchmal werden.

Für Dich eine feste Umarmung und danke, dass es Dich gibt und nein Du musst Dich nicht entschuldigen für fehlende Kerzen in den letzten Tagen…Wir denken an Deine alles geliebte Donna und Mona…
Ich möchte Dir gern ein paar Sonnenstrahlen für Dein Herz schicken Deine Christel mit Mumpi im Herzen…..
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Luna Rohrmus
Mehr
10 Jun 2019 15:53 #8095 von Luna Rohrmus
Luna Rohrmus antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra,
danke fürs kümmern,bitte schalte den Tierschutz mit ein.
Eigentlich sollte man die Nachbarn anzeigen, aber das wird leider nichts bringen.
Wir haben leider auch solche Nachbarn die sich um ihre Tiere nicht kümmern.
Wir drücken dem Katerchen alle Daumen und Pfötchen.
Liebe Grüße
Tonia mit Luna und Rosé im ❤️
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Joshi
Mehr
10 Jun 2019 16:40 #8096 von Joshi
Joshi antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra, ich danke dir von ganzem Herzen das du dich um das arme Katerchen gekümmert hast. Ich kann es nicht fassen , dass diese Leute zu unserer Spezies gehören. Aber nichts ist schlimmer als manche Bestien die sich Mensch nennen. Ich kann nur hoffen das du es im Tierschutz meldest. Alles gute für Dich und das Katerchen. LG Gabi mit Joshi im ❤️
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Chrissy
  • Chrissys Avatar
Mehr
10 Jun 2019 17:34 - 10 Jun 2019 17:37 #8097 von Chrissy
Chrissy antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra,

zunächst einmal vielen Dank und Respekt für Deine wieder so beherzte und liebevolle Aktion, mit der Du Dich für den Kater einsetzt. Du hattest mir ja bereits schon mal vor ca. 1 - 2 Jahren im Winter durch entsprechende Kerzen berichtet, wie nachlässig diese Nachbarn mit dem Tier umgehen. Angesichts des Verhaltens dieser Leute würde ich - der Tierarzt kann das ja bezeugen - tatsächlich UNBEDINGT eine Anzeige bei Tierschutzverein o. ä. anregen. Du bist ja rechtlich gut bewandert - der Tatbestand, dass sie in Urlaub fahren, das verletzte Tier sich selbst überlassen und nicht zuletzt die unglaublich unverschämte Reaktion auf Deine beherzte Hilfestellung (anstelle sich sehr zu bedanken!!!) zeigt nur, dass diese Menschen nicht in der Lage sind, das Tier artgerecht und liebevoll zu halten.

Die schon fast "eifersüchtige" Reaktion zeigt nur, dass sie das Tier wie eine Art Sache/Möbel o.ä. behandeln. Die Tatsache, dass sie Eigentümer des Katers sind scheint ihnen wesentlich wichtiger zu sein, als das Wohlergehen und die Gesundung des Tieres. Dies zu lesen macht mich traurig und wütend - ich kann es nicht fassen!!!

Es sind zwar eure Nachbarn - aber unter solchen Umständen kann man nicht nur um eines oberflächlichen Friedens willen schweigen und dieses Fehlverhalten ignorieren. Das machst Du ja auch nicht und das ehrt Dich! Das Tier darf auf keinen Fall in seinem derzeitigen Gesundheitszustand draussen sich selbst überlassen sein, bevor die Wunde nicht etwas abgeheilt ist. Auch die derzeit schwül-warmen Temperaturen begünstigen eine weiterführende Infektion der noch frischen Wunde! Unser Kater z. B. hatte vor Jahren auch mal einen Marderbiß im Nacken und das hatte sich ganz schnell infiziert und mußte auch in einer Woche Hausarrest auskuriert werden. Bitte wende Dich mithilfe des Tierarztes an den Tierschutz-Verein! Es gibt genügend Menschen, die das Fehlverhalten dieser Leute auch aktuell bezeugen können. Man darf sie nicht in ihrer egoistischen Haltung bestärken, die absolut nicht von Tierliebe und Achtung des schutzbedürftigen verletzten Tieres zeugt!

Wenn da nichts geschieht, fühlen solche Menschen sich noch in ihrem Verhalten bestärkt - und schlimmer noch, es ist doch nicht auszuschliessen, dass es der kleine Kater ausbaden muß! Es tut mir leid, dass ich nur mit Worten und nicht vor Ort helfen kann! Wenn die Nachbarn einfach in Urlaub fahren, ist ihnen im Prinzip das Tier egal bzw. wird nicht geliebt: Einmal am Tag reicht eigentlich auch nicht, um eine gute Versorgung zu gewährleisten, zumal in dieser Jahreszeit, wo aufgrund der höheren Temperaturen das Futter schneller verdirbt.

Auf jeden Fall DANKE DANKE DANKE für Deine Hilfestellung: Du bist halt ein Mensch mit einem großen lieben Herzen und ich drücke die Daumen, dass eine Lösung für das Tierchen gefunden wird. Diese Menschen sollten keine Tiere halten dürfen!

Mit herzlichen Grüßen an Dich und einer lieben Umarmung für Dich und besten Wünschen, auch für das arme Katerchen,

Chrissy
Letzte Änderung: 10 Jun 2019 17:37 von Chrissy.
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, Aida, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Renate
  • Renates Avatar
Mehr
10 Jun 2019 19:52 #8098 von Renate
Renate antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
❤️ Liebe Petra ❤️

ich danke Dir, dass Du Dich wieder einmal so aufopfernd für ein armes Tierchen einsetzt ❤️ Du bist halt doch ein Engel in Menschengestalt ❤️

Bitte informiere den Tierschutz, es kann nicht sein, dass diese Person damit davon kommt ! Wie grausam und herzlos muss man sein um seinem Tier solche Grausamkeiten anzutun. Ist dieser Person nicht bewußt, dass auch Tiere eine Seele besitzen?

Ich bin in Gedanken fest bei Dir und hoffe von Herzen, dass Du dem kleinen Katerchen all die Hilfestellung geben kannst die er braucht.

❤️ Ich grüße Dich lieb und sagen nochmals Danke für Deine Fürsorge❤️


Deine Renate mit ❤️ Hexe im Herzen❤️

Ich würde Jahrtausende lang die Sterne durchwandern,
in alle Formen mich kleiden,
in alle Sprachen des Lebens sprechen,
um dir einmal wieder zu begegnen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dog75
  • Dog75s Avatar
Mehr
11 Jun 2019 07:53 #8099 von Dog75
Dog75 antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Hallo,
schlimm was manche Menschen doch für egoistische Schweine sind.
Zum Glück gibt es noch Menschen die nicht einfach wegschauen.
Wenn die Besitzer so verantwortungslos sind,und ihr Tier verletzt zurück lassen,hätte ich an deiner Stelle Garnichts gesagt,und das Tier bei dir einfach auskurieren lassen.
Normal bin ich kein Fan davon jemanden irgendwo anzuschwärzen,in diesem Fall wäre das aber gerechtfertigt und das einzig richtige was man machen kann.

Gute Besserung an den Kater.

Lg.
Tyra,Jay & Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, ChristinaUndLeila, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • charlydog
Mehr
11 Jun 2019 11:22 #8100 von charlydog
charlydog antwortete auf Manchmal fehlen die Worte...
Liebe Petra,

ich schließe mich Silvia an: Verständige den zuständigen Tierschutzverein!! Solche herzlose Menschen dürfen keine Tiere haben! Dich anzumotzen statt dir für deine Hilfe zu danken - das finde ich unmöglich :-(


Ich drücke dem Katerchen die Daumen und grüße dich ganz herzlich

Rita mit Charly und Schildi
Folgende Benutzer bedankten sich: Donna, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Virtueller Tierfriedhof
Virtueller Tierfriedhof
ANUBIS Forum
ANUBIS-Forum
Gästebuch
Gästebuch
Produkte / Urnen
Produkte / Urnen
Presse / Downloads
Presse / Downloads
DEKRA zertifiziert